Erscheinungstermin: 16. November 2018
Label: GMO
Copyright: ℗© 2018 GMO - The Label
Gesamtlänge: 45:26
Genre: Kölsche-Mundart

Beitrag bewerten >> Björn Heuser - Himmel övver Kölle [ALBUM]


Björn Heusers neues Album „Himmel övver Kölle“, das am 16.11.2018 bei GMO – The Label erscheint, ist ohne Zweifel sein bisher reifstes Werk als kölscher Liedermacher und Singer-Songwriter.
Die 13 neuen Eigenkompositionen zeugen nicht nur von einer großen stilistischen Bandbreite, sondern auch von der Vielseitigkeit des Musikers Björn Heuser.
Das reicht von Ballade bis Rock, von Blues bis Country und Folk. Anklänge an musikalische Vorbilder, wie Wolfgang Niedecken, BAP und Bob Dylan sind zu erkennen, und auch Björns Erfahrung aus zahlreichen Mitsingkonzerten kann man heraus hören. Man darf diese Songs gerne kölschen Pop nennen.
Außerdem glänzt Heuser, der das Album gemeinsam mit Ralf Hahn auch produziert hat und selbstverständlich sämtliche Titel singt, als Multiinstrumentalist: er spielt Akustik-Gitarren, E-Gitarre(!), Klavier, Keyboards, Akkordeon und die Bluesharp.
Komplettiert wurden die Aufnahmen von Produzent Ralf Hahn und weiteren, etablierten Musikern der Kölner Szene, wie JP Weber und Pete Haaser.
Es fällt schwer aus diesem musikalisch, wie klanglich vielseitigen, zugleich transparent und in sich geschlossen produzierten Album einzelne Titel hervor zu heben. Das Vorab als Single ausgekoppelte „Niemols“, der Titel-Song, die kraftvolle Ballade „Wunder“ und deren leise, melancholische Schwester „Wolke“ wären zu nennen. Und auf jeden Fall „Mir levve jetz“, der zugleich leicht melancholische und total lebensbejahende Song hat das Zeug zum heimlichen Karnevalshit. „Mir levve jetz“ wird auch die Single und das Video zur Album-Veröffentlichung sein.
Textlich hat sich Heuser ebenfalls weiter entwickelt, ist weiter gereift, betrachtet das Leben und die Liebe mit all ihren Seiten, mal fröhlich, traurig, nachdenklich und immer von seiner positiven Grundhaltung getragen.
Ein Album jenseits von Karneval und kölschem Einerlei (Wird Heusers Heimatstadt tatsächlich nur im Titelsong erwähnt? Nun gut, auch sein Veedel Ihrefeld wird in „Körnerstroß“ besungen, das sich auf ganz persönliche Art mit dem Wandel dieses Stadtviertels auseinandersetzt.), das Björns Weg in die Reihe kölscher Singer-Songwriter, wie Wolfgang Niedecken, Bläck Fööss und Köster & Hocker, fortsetzt
Um diesem bisher komplettesten Werk seiner noch jungen (Heuser ist erst Mitte 30), langen (er steht seit 20 Jahren auf der Bühne) Karriere den angemessenen, klanglichen Schliff und Volumen zu geben, hat Björn es in den legendären Abbey Road Studios mastern lassen, von niemand geringerem als Simon Gibson, der bereits Aufnahmen von den Beatles, U2, Take That und Robbie Williams veredelt hat.
„Himmel övver Kölle“ erscheint am 16.11.018 bei GMO – The Label als CD und digital. Nur auf der CD finden sich die beiden Bonus Tracks „Jet Neues (Radio Version)“, das bereits fester Teil der Mitsingkonzerte geworden ist und die beliebte Ballade „Schmetterling“ in der Solo-Akustik-Version, dem Live-Album „Ming Leeder“ entnommen. Beide Titel sind erstmals auf CD erhältlich.
(Quelle: GMO - The Label)
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   
  • Ihre Werbung hier
© 2006-2018 by Charly Meyer
Wäre schön wenn,
Du etwas ins Gästebuch
schreiben könntest.
Vielen herzlichen Dank